Die Geschichte des GC Verden

Der Verdener Golfplatz in der Ortschaft Walle ist einer der schönsten Plätze in Norddeutschland.

Auf einer Fläche von 130 Hektar befinden sich

27 Spiel-Bahnen mit 61 Bunkern und 13 Wasserhindernissen

ein Übungsplatz mit 5 Spielbahnen

eine Driving-Range mit Greens zum Putten, Chippen und Pitchen

ein (öffentliches) Club-Restaurant mit 2 Außenterrassen und schönstem Ausblick

eine Halle mit Caddy-Boxen und für Greenkeeping

 

2022

Verdener Aller Zeitung vom 27.08.2022 mit Werbung für das Club Restaurant als Ausflugsziel

Verdener Aller Zeitung vom 21.02.2022

2021

Verdener Aller Zeitung 17.07.2021

2018

2015

2014

Verdener Aller Zeitung 2013 - Erweiterung um 9 Bahnen

2010

2009

Der Golfplatz entwickelte sich zu einem der schönsten Plätze Norddeutschlands, dargestellt an den gleichen Motiven in den nachfolgenden Fotos (links aus dem Jahr 1995 und rechts aus dem Jahre 2009)

Platz-Fotos aus dem Jahr 2009

2008: 20-jähriges Jubiläum Golf Club

Die Jubiläumswoche zum 20-jährigen Bestehen wurde im Juli 2008 im Festzelt mit dem Einakter 

"Der Golfspieler" von und mit dem Kabarettisten Hans Scheibner eröffnet.

Es folgte ein Jubiläumsturnier. Die Fotos zeigen die Eröffnung des Turniers mit der Begrüßung der Teilnehmer und die Abschlussveranstaltung nach Beendigung des Turniers.

Die Jubiläumsfeier

02.08.2008

Jubiläumsfeier anlässlich des 20-jährigen Bestehens GC Verden.

Martin Staedler

 

Mit einem Jubiläumsturnier am Nachmittag und einer Feierstunde am Abend setzte der Golfclub Verden am Samstag die Jubiläumswoche mit geladenen Vereinsmitgliedern und Gästen fort.

Präsident Herbert Meyer-Bolte ließ die Entwicklung des Clubs noch einmal Revue passieren und stellte mit einer Powerpoint-Präsentation den Zustand von früher und heute dar.

Die Ideengeber für den Golfplatz waren der Waller Landwirt Carl-Dieter Radeke und sein Schwager Hermann Schnakenberg aus Barnstorf, der leider im Jahre 2002 viel zu früh im Alter von 62 Jahren verstarb.

Neben den beiden waren im Jahr 1988 Gründungsmitglieder Dr. Burkhard Fischer, Volker Kramer, Wolfgang Huschke, Horst König, Wolfgang Uhrig und Gerhard Stegmann; sie stellten auch den ersten Vorstand.

Mit der Clubgründung wurden auch die Pläne für die Golfanlage der Stadt Verden vorgestellt und dort wohlwollend aufgenommen. Mitte 1989 fand die erste öffentliche Interessentenversammlung im "Grünen Jäger" mit der Vorstellung des Konzeptes statt. Als das Projekt an dem ursprünglich vorgesehenen Bausteinprinzip zu scheitern drohte, gründeten Hermann Schnakenberg und Carl-Dieter Radeke eine Golfplatz-Betreibergesellschaft, die Eigentümer bzw. Pächter der ca. 120 ha großen Fläche war, auf der der 18-Loch-Meisterschaftsplatz, die Übungsanlagen und das bauliche Nebengebäude (Caddyhalle) errichtet werden sollten. Anschließend sollte eine Weiterverpachtung an den Golf Club erfolgen.

Um die Sache weiterzubringen, wurde von ihnen das Planungsbüro Drecker aus Hannover mit dem Entwurf des 18-Loch-Platzes beauftragt. Entsprechend dem Auftrag wurde der Golfkurs harmonisch in die abwechslungsreiche Landschaft eingefügt, so dass der Wald-, Baum- und Heidebestand in vollem Umfange erhalten blieb.

Bereits im Frühjahr 1990 wurde ein Ballautomat für die Driving Range angeschafft und Pfingsten 1990 der 6-Loch-Übungsplatz mit einem Turnier eröffnet.

Die Anfänge waren allerdings noch einfach, denn das 19. Loch (heute ein schmuckes Clubhaus) war ein vor der Abschlaghütte aufgestellter 20-Fuß-Container, in zwei weiteren Containern waren der Pro-Shop und die Geräte untergebracht. Die ersten Clubmitglieder erinnern sich dennoch gerne an die schönen Zeiten zurück.

Leider verzögerte sich der Bau der Bahnen, weil es Probleme im Genehmigungsverfahren gab. Die Bezirksregierung Lüneburg hat im Jahre 1991 wegen der fehlenden Baugenehmigung einen vollständigen, ein Jahr andauernden, Baustopp verhängt. Die Driving Range und die 6-Loch-Anlage wurden zwar bereits genutzt, es konnte jedoch wegen der fehlenden Baugenehmigung keine Aufnahme in den Deutschen Golfverband beantragt werden. Daher wurde Mitte 1992 mit dem benachbarten Golfclub Wümme ein Vertrag über die Spielrechte vereinbart, sodass die Aufnahme im Golfverband Niedersachsen/Bremen beantragt und Stammblätter für die Mitglieder geführt werden konnten.

Als Mitte Juni 1993 die ersehnte Baugenehmigung erteilt wurde, konnte kurz darauf die gesamte Anlage in Betrieb genommen werden.

Im Jahre 1993 wurde auch ein vollkommen neuer Vorstand gewählt (Präsident Dieter Dieckhoff, Vizepräsident Diedrich Stehmeyer, Geschäftsführer Ferry Amir Sehhi, Schatzmeister Gerhard Stegmann, Spielführer Wolfgang Uhrig, Platzobmann Dr. Heinrich Weberg und Gebäudeobmann Helmut Jäkel).

In dessen Amtszeit fiel hauptsächlich die Beschlussfassung über den Neubau des Clubhauses,

der auf dem vereinseigenen 4.000 qm großen Gelände erfolgte. Die feierliche Clubhaus-Einweihung war am 05.08.95.

In der Mitgliederversammlung 2000 wurde der Vorstand zum großen Teil neu gewählt. Präsident wurde Herbert Meyer-Bolte, Vizepräsident Dieter Stehmeyer, Schatzmeister Ernst-August Wolf, Geschäftsführer Fery Amir-Sehhi, Spielführer Peter Quentin, Platzobmann Rolf Wenner und Hausobmann Jürgen Staiger.

Im Jahr 2002 steigt die Mitgliederzahl erstmals auf über 1.000 und wird seither konstant gehalten. Es wurden in sportlicher Sicht Mannschaften gebildet, heute spielen die Club-Mannschaft, die Damen- und Herrenmannschaft im Golfverband Niedersachsen/Bremen sowie zwei Jungsenioren- und zwei Seniorenmannschaften in ihren jeweiligen Ligen. Grossen Anteil an dem sportlichen Aufschwung haben auch die beiden Golfpros Phil Kirkby (seit 2001) und Mike Butcher (seit 2002).

 

Eine einschneidende Änderung erfolgte am 01.07.2004. Die Betreibergesellschaft zog sich aus dem Bereich des Greenkeepings zurück und beschränkte sich nur auf die Verpachtung des Platzes an den Golfclub. Dieser kaufte die Caddyhalle nebst Parkplatz und übernahm die vier Greenkeeper. Seither ist der Golfclub betreiberfrei und kann Entscheidungen weitgehendst alleine treffen. Es wurden im Frühjahr 2006 eine neue Fairway-Beregnung in Betrieb genommen, erhebliche Umpflanzaktionen getätigt und die Bahn 5 zum Jahreswechsel völlig neu gestaltet und mit einem Teich versehen.

Wichtige Elemente des Clublebens sind die drei Spielgruppen. Die Damengruppe wurde bereits im Jahre 1989 unter der Leitung von Helma Wiese gegründet. Etwas später kamen die Herrengruppe und schließlich die Seniorengruppe dazu.

Golf ist allerdings auch als Wirtschaftsfaktor zu sehen. Der Club hat drei Sekretärinnen angestellt sowie eine Auszubildende zur Sport- und Fitnesskauffrau. Weiter angestellt sind sechs Greenkeeper und ein Hausmeisterehepaar, also insgesamt 11 Personen. Mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Gastronomie des Pächterehepaares Camelia Shargi und Detlef Oehlke sind daher weit über 20 Personen in Walle angestellt.

Präsident Herbert Meyer-Bolte konnte daher Personen aus der Wirtschaft begrüßen, die als Sponsoren bei Turnieren langjährige Vertragspartner des Golfclubs sind.

Der Golfclub Verden hält gute nachbarschaftliche Beziehungen zu den eingeladenen Clubs Achimer GC, GC Bremer Schweiz, Club zur Vahr, GC Oberneuland, GC Wümme, GC Syke, GC Tietlingen und GC Worpswede.

Was wäre jedoch ein Golfclub ohne die vielen helfenden Hände. Als Dankeschön für frühere Vorstands- und jetzige Funktionärstätigkeit wurden alle Mitglieder des Spiel- und Vorgabenausschusses, des Platzausschusses, des Ehrenrates, des Bauausschusses, des Festausschusses sowie die Clubmannschaft, die die Platzaufsicht durchführt, eingeladen und ihr Wirken für den Club mit einem großen Dank gewürdigt.

So, wie die Gründungsväter Visionen hatten, bestehen diese natürlich auch jetzt noch. So sind weitere Ziele die Erneuerung der Driving Range, die Durchführung eines neuen Bunkerkonzepts, die Vergrößerung des Clubhauses und vor allen Dingen die Erweiterung um weitere neun Spielbahnen.

 

Im Anschluss an die Ausführungen von Präsident Herbert Meyer-Bolte meldeten sich noch einige Ehrengäste zu Wort. Der Präsident des GVNB (Golf-Verband Niedersachsen-Bremen) Dieter Schimmelpfennig überbrachte die Glückwünsche des Verbandes. Landrat Peter Bohlmann sagte dem Golfclub alle Unterstützung des Landkreises bei weiteren Vorhaben zu. Der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Verden Jens Richter bezeichnete den Golfclub als wichtigen Wirtschaftsfaktor für die Region, die Stadt Verden werde Erweiterungen wohlwollend begleiten. Friedel Plenge, Ortsbürgermeister von Walle, auf dessen Gebiet sich das Golfgelände befindet,  ging auf das gute nachbarliche Einvernehmen zwischen Ortschaft und Golfclub ein. Habe es anfangs noch Proteste gegen das Errichten des Golfplatzes gegeben, so habe man inzwischen erkannt, welchen Gewinn die schöne Golfanlage für den Ortsteil bedeute. Er selbst spiele zwar kein Golf, habe sich aber ein Paar Golfsocken gekauft, könne sie aber nicht vorzeigen, da sie 18 Löcher hätten. Da er und Herbert Meyer-Bolte auch im Vorstand des Waller Heimatvereins aktiv sind, helfe man sich gegenseitig bei vielen Anlässen aus. Als Vertreter der Wirtschaft überbrachte Wolfgang Reichelt, Präsident des Unternehmerverbandes Rotenburg-Verden und selbst Mitglied des GC Verden, die besten Grüße. Auch er ging auf den wirtschaftlichen Wert des Golfclubs ein, da man dadurch Führungskräfte für die Region gewinnen könne. Da an anderer Stelle betont worden war, dass der GC Verden der zweitgrößte Arbeitgeber im Ortsteil Walle sei, meinte Reichelt scherzhaft, dass es wohl an der Zeit wäre, eine Mitgliedschaft im Unternehmerverband anzustreben. Für ihn sei sein Handicap von 29,7 so wichtig, da er bei seinen weltweiten Geschäftsreisen überall Kontakte knüpfen könne, so habe er z.B. bereits in Dubai mit einem Scheich Golf gespielt. Golfclub-Mitglied Fritz-Bruno Scholz überbrachte in seiner Funktion als Vorsitzender des Kreissportbundes die besten Wünsche. Er sei schon von den Anfängen Mitglied im GC Verden, leider sei aber der GCV noch kein Mitglied im KSB. Stellvertretend für alle anwesenden Präsidenten der benachbarten Golfclubs ergriff der Präsident vom GC Syke Jakobsen als letzter das Wort und beglückwünschte die Verdener zu ihrem tollen Golfclub, er sei familiär und nett und man sei gerne der Einladung gefolgt.

Herbert Meyer-Bolte bedankte sich für die mitgebrachten „flachen Geschenke“. Man werde davon eine solide Eichenbank  mit Widmungsgravur in Auftrag geben, die dann an einem geeigneten Ort aufgestellt würde. Er bedankte sich auch bei allen anwesenden Sponsoren und nahm dann die Siegerehrung des ausgetragenen Jubiläumsturniers vor.

 

 

Bildunterschrift:   Jubiläumsfeier 20 Jahre GC Verden (v.l.)  Peter Bohlmann (Landrat), Jens

                               Richter (stellvertretender Bürgermeister Stadt Verden), Dieter Schimmelpfennig

                               (Präsident des GVNB), Friedel Plenge (Ortsbürgermeister Verden-Walle),

                                Wolfgang Reichelt (Präsident Unternehmerverband Rotenburg-Verden) und

 

                                Herbert Meyer-Bolte (Präsident GC Verden).

Redner und Gäste der Jubiläumsfeier

Die Jubiläumswoche endete mit einem zünftigen Jazzfrühschoppen.

Der Vereinsflyer im Jubiläumsjahr 2008.

Das Clubhaus 2008 zum 20-jährigem Jubiläum des Golf Club Verden

Erste Ausgabe der Vereins-Zeitung

Artikel aus dem ersten Abschlag 2000

Bericht im Abschlag 2000 über den ersten Golfball im Jahr 2000

Der 2000 gewählte Vorstand

1994 / 1995: Bau und Einweihung des Clubhauses

1993: Eröffnung des 18-Loch Meisterschafts-Platzes durch Carl-Dieter Radeke am Abschlag TEE 1.

Verdener Nachrichten 1988 - Gründung des Golf Club Verden e.V.

Kontakt

Waller Heimatverein e.V.

Am Schulberg 1 - 3

27283 Verden-Walle

                     

                 Telefon: 04230/94040

  Mail: waller-heimatverein@t-online.de

Technische Informationen

Die Größe der Darstellung dieser Seiten kann geändert werden durch die Tasten "Strg und +"

(= vergrößern) oder "Strg und -" (= verkleinern).

 

Ein Foto kann mit einem Klick vergrößert werden und Foto-Galerien lassen sich mit den Pfeilen rechts oder links nacheinander durchklicken.